Mittwoch, 23. Januar 2013

My Precious, my Schminkkommode ♥

Bonjour!

Letztens überkam mich eine Idee, die ich sogar relativ schnell in die Tat umgesetzt habe, wenn man bedenkt, dass ich sonst über alle Ausbrütungen meinerseits wochenlang nachdenke.
Als jemand, der sich gerne schminkt, habe ich dementsprechend viele Sachen, die irgendwo verstaut werden wollen. Bislang lagerte ich alles auf meinem Schreibtisch, aber irgendwann ist auch dort der Platz ausgeschöpft...
Also, was macht man dann?

Genau, AB ZU IKEA! :D

Ich habe mir eine niedliche, kleine Kommode gekauft (die hier *klick*) und dazu noch ein wenig dekoriert und so, was man eben macht, wenn man es hübsch haben will :D
Es folgen einige Impressionen aus meinem "Reich". *muhahahahaha*

Die Oberfläche.
Aus organisatorischen Gründen konnte ich kein Gesamtbild machen. ^^"
Der Wandspiegel gehört übrigens Mr. Unknown und durfte vorerst hängen bleiben.

Schublade 1 von 3, in der nur Schminke lagert.
Im 1. Fach sind sämtliche Lidschatten(paletten) und Bases, wobei ich da noch mal alles ordnen muss, sodass nichts übereinander liegt, das mag ich nicht so gerne. 
Fach 2 beinhaltet Gesichtssachen wie Foundations, Concealer, Augenbrauenzeug und Puder. Und das ein oder andere Rouge, welches nicht mehr in die Schachtel gepasst hat.
Ich war mehr als geschockt, als ich ins 3. Fach meine Lippenprodukte legte, denn .... das sind doch mehr, als ich erwartet hatte. :D
Fach 4 ist ein Mischfach. Dort sind meine Mascaras und Tools wie Wimpernzange, Nagelschere und -feile und Pinzette.
Letztlich sind im 5. Fach meine Kajals drinne.
Irgendwie fand ich die Anordnung am Sinnigsten, weil ich mich vor allem an der Größe der Fächer orientiert habe.

Meine Pinselaufbewahrung in geblümten Kaffeedosen und meine heilige Rouge-Herz-Schatulle. 

Klasse Spiegel, hätt ich vorher mal abwischen können ... egal. :D


So viel erst einmal von meiner Schminkkommode. :3


xoxo!

Sonntag, 20. Januar 2013

Sailor Pluto Inspired

Palim Palim!

Talasia hat seit einigen Monaten die "Make Up Dreamz" mit dem Thema Sailor Moon laufen und heute habe ich es endlich mal geschafft, auch einen Beitrag zu schminken. 
Es geht in dieser Runde, die noch bis zum 03.02.13 läuft, um Sailor Pluto.
Charakterlich empfand ich sie immer als reifer und erwachsener als die anderen, aber das nur mal so nebenbei.
Hier kommt mein dazu geschminktes AMu.





Produkte

Base: Nars Eyeshadow Primer
Farbige Base: Astor EyeArtist Kajal "Green Shimmer" auf dem bewegl. Lid
Lidschatten:
- grüner, schimmernder Lidschatten aus der Sleek Bohemian Palette (bewegl. Lid)
- MAC "Young Punk" (äußerer Winkel, Lidfalte)
- lilafarbener Lidschatten aus der Sleek Bohemian (im vorderen Teil der Lidfalte?! :D)
- Sleek "Moors Treasure" (Monaco Palette) (unterer Wimpernkranz)
Eyeliner: Essence Flüssigliner, Maybelline Gel Eyeliner auf der Wasserlinie
Mascara: Max Factor False Lash Effect


Ich habe mich farblich an Sailor Pluto's Haarfarbe und an ihrer Uniform (kann man das so nennen?) orientiert und muss sagen, dass ich das Ganze eigentlich ziemlich gelungen finde. ^___^


Welche war eure liebste Sailor Kriegerin? 


xoxo!

Sonntag, 6. Januar 2013

[Buchreview] Lehrerkind

Aloha!

Ich hatte ja letztens (im August..) Geburtstag und mein lieber Kumpelfreund Jan Hendrik (du darfst dich JETZT gegrüßt fühlen :D)  hat mir u.a. das Buch geschenkt, um das es heute gehen soll: Lehrerkind von Bastian Bielendorfer.
Die Entstehungsgeschichte dieses Buches finde ich recht interessant.
Bastian Bielendorfer war nämlich mal Kandidat bei Günther Jauch.
Als er den Telefonjoker nahm und seinen Vater anrief, war der wohl recht störrisch und enttäuscht, dass ihn sein Sohn schon bei der 8.000 Euro Frage anriefe. Naja, Herrn Jauch entging dies nicht und Bielendorfer erzählte, dass seine beiden Eltern Lehrer seien und seine Kindheit dementsprechend nicht so prickelnd gelaufen sei und dass man darüber eigentlich ein ganzes Buch schreiben könnte.
Naja, nach der Sendung meldete sich anscheinend jemand vom Piper Verlag bei ihm und schwupps, da ist nun das Buch. Aber das erstmal dazu.


Cover



Handlung

Bastian Bielendorfer kommt als Kind zweier Lehrer auf die Welt.
Für ihn ist es praktisch die größte Strafe, die man haben kann, denn sie analysieren jeden seiner Sätze und treiben ihn mit ihren Eigenarten und ihrem "Humor" in den Wahnsinn. Besonders das Verhältnis zu seinem Vater ist mehr als fragwürdig.
So wird Bastian Bielendorfers Lebensgeschichte von Grund auf wiedergegeben, vom ersten Schultag über seine erste "Prügelei" bis hin zu seiner ersten Liebe und seiner Freundin, mit der er zusammenziehen möchte.
Zwischendurch berichtet er von seinen Beobachtung der Spezies Lehrer und erklärt die Unterschiede und Merkwürdigkeiten, z.B. vom Biologielehrer, Kunstlehrer oder Mathelehrer.


Was mir gefiel

Dieses Buch ist SO (!!!) megawitzig. So sehr!
Ich musste mich in der Bahn wirklich zusammenreißen, nicht loszuschreien vor Lachen, was aber nur sehr selten geklappt hat ...
Der Humor ist umwerfend.
Meine Lieblingsstelle ist die, in der er beschreibt, wie sein Vater den alljährlichen Elternsprechtag erlebt. Das kann eigentlich nichts mehr übertreffen :D


Was mir nicht so gefiel

Ich fand es merkwürdig, dass es keine zusammenhängende Geschichte in dem Sinne ist, sondern eher seine Memoiren aus der Kindheit.
Den Anfang fand ich auch etwas merkwürdig, doch der wurde im Laufe des Buches "aufgeklärt".


Annies ultimatives Fazit

Das Buch ist der Hammer!
Ich habe es wirklich gerne gelesen und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen (es sei denn, ihr wollt es wem schenken, der zum Lachen in den Keller geht ... obwohl, dann auch!).
Es besticht einfach durch den unvergleichlichen Humor und seinem Charme - eine wirklich gute Mischung.
Das Buch kostet um die 10 Euro, hat 303 Seiten und ist, wie schon erwähnt, im Piper Verlag erschienen.


xoxo!

Donnerstag, 3. Januar 2013

Wusstest du, ...?

Wusstest du, dass mich meine Familie so ziemlich ausschließlich mit meinem Spitznamen und meine Freunde mich nur mit meinem "richtigen" Namen rufen?

Wusstest du, dass ich mit 13 Jahren eine Zeit hatte, in der ich nur Lieder der Band "Evanescence" gehört habe? 

Wusstest du, dass meine 15-jährige Schwester fast einen Kopf größer ist als ich? Ja, ich bin ein Zwerg.

Wusstest du, dass ich es abgrundtief hasse, Schuhe kaufen zu gehen? Mache meistens einen großen Bogen um Deichmann und Co. und kaufe erst welche, wenn die aktuellen bereits den Geist aufgegeben haben.

Wusstest du, dass ich, wenn ich einen Ohrwurm habe, ihn nur so lange habe, bis ich das Lied gehört habe? Ansonsten werde ich über den Tag verrückt..

Wusstest du, dass ich beim Lesen nie mitten im Kapitel aufhören kann? Ich muss immer erst das Kapitel zuende lesen, bis ich das Buch aus der Hand legen kann.

Wusstest du, dass ich, egal, was ich kaufe, niemals das erste Produkt in der "Reihe" / im Display nehme, sondern immer das Zweite?




xoxo